Kompetenz und Leidenschaft.

Pumpen


 

Zahnradpumpen Typ T


Mit den Zahnradpumpen der Modellreihe T bieten wir in mehreren Variationen und Konstruktionen ein Programm zur Förderung fast aller pumpbaren Medien an.

Eckdaten:

  • Fördervolumen 15 - 1.800 cm³ / Umdrehung
  • Zulässiger Überdruck bis 16 bar
    (höhere Drücke auf Anfrage)
  • Viskositätsbereich bis ca. 80.000 mm²/s

Zahnradpumpen Typ TF


Die Schmier- und Förderpumpen der Modellreihe TF eignen sich besonders zur Förderung aller Medien, die eine Mindest-Schmierfähigkeit gewährleisten und keine Feststoffe enthalten.

Eckdaten:

  • Fördervolumen 80 - 1.000 cm³ / Umdrehung
  • Zulässiger Überdruck bis 25 bar
    (je nach Baugröße)
  • Viskositätsbereich bis ca. 50.000 mm²/s

Zahnradpumpen Typ SF


Die Schmier- und Förderpumpen der Typ-Reihe SF eignen sich besonders zur Förderung von Medien, die keine Feststoffe enthalten, eine Mindest-Schmierfähigkeit gewährleisten und chemisch verträglich sind.

Eckdaten:

  • Fördervolumen 2 - 1.000 cm³ / Umdrehung
  • Eintrittsdruck: -0,4 bis 10 bar
    Differenzdruck: bis 25 bar
  • Viskositätsbereich 5 bis 50.000 mm²/s

Kreiskolbenpumpen Typ SKK


Die Kreiskolbenpumpen der Reihe SKK eignen sich besonders zur schonenden Förderung von Produkten vom dünnflüssigen bis zum hochviskosen und pastösen Viskositätsbereich.

Eckdaten:

  • Fördervolumen 60 - 3.400 cm³ / Umdrehung
  • Zulässiger Überdruck je nach Anwendungsbereich bis max. 20 bar
  • Viskositätsbereich je nach Anwendungsfall bis 100.000 mm²/s

Kreiselpumpen Typen K + M

Motor- und Kühlwasserpumpen


Leistungsfähige Kreiselpumpen für Verbrennungsmotoren.

Typ K - Kreiselpumpe für Kühlwasser
(Meer- See- oder Brackwasser)

Typ M - Kreiselpumpe für Motorwasser
(Süßwasser mit Korrosions- und Frostschutzmittel)

Eckdaten:

  • Fördervolumen Kühlwasser bis ca. 250 m³ / h
  • Fördervolumen Motorwasser bis ca. 250 m³ / h
  • Zulässiger Druck und Drehzahl je nach Anwendungsfall. Bitte sprechen Sie uns an.

ATEX-Ausführungen


Auf Wunsch führen wir Pumpen gemäß der EU-Richtlinie 2014/34/EU (ATEX) aus.